Jahresauswertung „Bild des Monats“ 2020

Der Beste im internen Fotowettbewerb namens „Bild des Monats“ für das Jahr 2020 steht seit kurzem fest:

Wir gratulieren ganz herzlich unserem Fotoclubmitglied Michael Kolk zum 1. Platz!

Michael erreichte den 1.Platz mit einer Gesamtpunktzahl von 123,23 Punkten.

Auf den Plätzen 2 und 3 folgen Helmut Eder mit 122,22 Punkten und Karsten Mittmann mit 117,12 Punkten. Auch in 2020 wurden die ersten drei Ränge aus dem Wettbewerb wieder sehr heterogen verteilt. So erreichten z.B. acht verschiedene Clubmitglieder mindestens einmal den Ersten Platz in einer der Monatswertungen. Sämtliche ersten bis dritten Plätze aus den vergangenen 12 Monaten können in unserer Galerie „Bilder des Monats 2020“ eingesehen werden. Die Jahre davor von 2012 bis 2019 sind ebenfalls dargestellt.

 

Bei unserem internen Bildwettbewerb werden von max. zwölf Einreichungen nur die zehn besten Ergebnisse berücksichtigt. Dies gibt jedem mal die Chance etwas zu „verpatzen“ oder eben sogar zweimal komplett auszusetzen, wenn es sein muss. Im Vordergrund steht nicht der Wettbewerb an sich, sondern wie gehen die Fotoclubkolleginnen und -kollegen mit dem gleichen Thema um, welche Ideen und Sichtweisen haben sie in der Motivwahl, Linienführung und Lichtsetzung, welche sonstigen Techniken während des Fotografierens und auch in der Postproduction kommen zum Einsatz. So sind die Fotoclubabende mit dem Bild des Monats vor allen Dingen eines, nämlich „lehrreich“.

Das erste neue Thema im Januar 2021 wird „Sauwetter“ lauten. Die weiteren Monatsthemen werden in Kürze auch m Clubkalender 2021 auf der Website zu finden sein.

Wir freuen uns auf viele spannende und neue Themen in 2021 und hoffen wieder auf eine rege Teilnahme.

Wochenkalender „Würmtal 2021“ ist fertig

 

Der Fotoclub-Fürstenried-Neuried hat einen wunderschönen Wochenkalender herausgegeben mit 53 Bildern der fünf Würmtalgemeinden Neuried, Gräfelfing, Planegg, Krailling und Gauting. Dargestellt sind markante Gebäude und versteckte Plätze im Würmtal. Der Preis beträgt lediglich 14,80€. Der Kalender wird verkauft über unseren Verlag 

Fa. Farbsatz
Gautinger Str. 8
82061 Neuried
Tel. 089 790 86 49-0

und kann direkt dort erworben werden. Am besten vorher telefonisch Kontakt aufnehmen. Staffelpreise bei Abnahme von mehreren Exemplaren ab 10 Stück sind möglich. Während des Lockdowns ist eine Lieferung auch direkt nach Hause möglich. Ein tolles Weihnachtsgeschenk für alle Heimatliebenden. 

Hier ein paar Beispielfotos aus den Kalender-Wochenbildern:

Im Artikel von Frau Deny vom Münchner Merkur ist vieles weitere beschrieben. Ein für den Fotoclub größeres Foto-Projekt, das uns im Laufe der beiden letzten Jahre immer mal wieder zu Foto-Exkursionen in die Würmtalgemeinden geführt hat. 

 

 

Eröffnung Freiluftausstellung Neuried / 25.10. / 11 Uhr

©Münchner Merkur

Gemeinsam mit dem Neurieder Verein Kunst & Kultur eröffnete der Fotoclub am Sonntag, den 25. Oktober um 11 Uhr nach dem Kirchgang eine Freiluftausstellung bei bestem Wetter. Anbei ein Zeitungsartikel des Münchner Merkur über die Eröffnung der Ausstellung, die entlang verschiedener Orte in Neuried führte, an denen die Thementafeln beider Vereine platziert sind. Für die musikalische Untermalung an den einzelnen Stationen sorgte Herr Stefan Straubinger mit dem Bandoneon und der Maultrommel.

Der Fotoclub gibt dabei Einblicke in sein Repertoire, von den Ausstellungen der vergangenen Jahre bis aktuell, über die Bilder des Monats, unserem Clubinternen Wettbewerb bis hin zu den gemeinsamen Exkursionen und Clubreisen. 

Die Standorte der Thementafeln sind:

  • Maxhofweg gegenüber Kinderhaus
  • am Sportzentrum bei den Fahnenmasten
  • Maxhofweg/Ecke Franz-Schuster-Str.
  • neben ehem. Rathaus in der Grünfläche
  • Haderner Weg/Ecke Michlbauerstraße

Wir danken dem Bürgermeister Neurieds Herrn Harald Zipfel für die zur Verfügungstellung der Plakatwände und den Mitarbeitern des Bauhofs für den Aufbau derselbigen. 
Besonderer Dank gebührt auch unserem Mitglied Michael Schönwälder, der die Idee und das Konzept dieser Ausstellung entwickelte.

FOTOCLUB GOES VIDEOCONFERENCING

Seit Beginn der pandemiebedingten Einschränkungen hat auch den Fotoclub Fürstenried-Neuried e.V. die Frage beschäftigt, wie wir in diesen Zeiten in Kontakt bleiben können ohne zueinander im zu nahen Kontakt zu stehen. Eine Lösung wurde gefunden. Und auch noch eine, die guten Anklang bei den Mitglieder findet.

Ab sofort werden wir bis auf weiteres auf Virtuelle Treffen in Form von Online Meetings und Videokonferenzen ausweichen.

Mehrere Tests haben bestätigt, dass unsere Mitglieder gut damit zurecht kommen. So konnte am Mittwoch vor Ostern im Rahmen von zehn anwesenden Mitgliedern auch der erste virtuelle Clubabend stattfinden. Wir nutzen derzeit die Konferenzmöglichkeiten über den Betreiber Zoom mit der Pro Version.

 

Jahresauswertung „Bild des Monats“

Der Erste unseres internen Fotowettbewerbs „Bild des Monats“ im Jahre 2019 steht seit kurzem fest:

Wir gratulieren ganz herzlich unserem Fotoclubmitglied Helmut Eder.

Mit einer Gesamtpunktzahl von 124,37 belegt Helmut Eder den 1. Platz, gefolgt von Michael Schönwälder auf dem 2. Platz mit 119,93 Punkten und Otto Wach mit 118,68 Punkten auf dem 3. Platz.
Über das Jahr gerechnet errang Helmut Eder dreimal den 1.Platz, zweimal den 2.Platz und einmal den 3.Platz bei unseren Monatswettbewerben.

Kennzeichnend für 2019 war wieder einmal die Heterogenität und ein lebhafter Wettbewerb. So wurden neun verschiedene Clubmitglieder mindestens einmal Erster beim Bild des Monats.

Bei unserem internen Bildwettbewerb werden von zwölf monatlichen Einreichungen nur die zehn besten Ergebnisse berücksichtigt. Dies gibt jedem mal die Chance etwas zu „verpatzen“ oder eben sogar zweimal komplett auszusetzen, wenn es sein muss. Im Vordergrund steht nicht der Wettbewerb an sich, sondern wie gehen die Fotoclubkolleginnen und -kollegen mit dem gleichen Thema um, welche Ideen und Sichtweisen haben sie in der Motivwahl, Linienführung und Lichtsetzung, welche sonstigen Techniken während des Fotografierens und auch in der Postproduction kommen zum Einsatz. So sind die Fotoclubabende mit dem Bild des Monats vor allen Dingen eines, nämlich „lehrreich“.

Das erste neue Thema im Januar 2020 wird „Küchenutensilien“ lauten. Die weiteren Monatsthemen sind bereits im Clubkalender für 2020 aufgelistet.

Wir freuen uns auf viele spannende und neue Themen in 2020 und hoffen wieder auf eine rege Teilnahme. Auch Gäste des Fotoclubs sind jederzeit willkommen und können bei den Bildbewertungen außer Konkurrenz teilnehmen und auch eigene Fotos mit einreichen. 

Milky-Way-Night

Just am Tage des Feuerwerks zur 825 Jahrfeier Neurieds, also am 31. Mai, machten sich drei unserer Mitglieder, Karsten Mittmann, Thomas Senoner und Helmut Eder auf den Weg zur seit längerem geplanten Milky-Way-Night. Ziel war es am Beginn der sichtbaren Periode der Milchstraße zwischen Mai und September Beobachtungen unserer eigenen Galaxis am Firmament mit Bergen im Vordergrund zu machen.

Die nächstgelegenen Sternenparks mit relativ guten Sichtbedingungen im Süddeutschen Raum (z.B. die Winkelmoosalm) sind für eine Hin- und Rückfahrt in der gleichen Nacht zu weit entfernt. Also wurde innerhalb des location scoutings eine Position in ausreichender aber noch nicht zu großer Entfernung zur nächsten Großstadt (München) zur Vermeidung von beeinträchtigender Lichtverschmutzung gesucht. Weitere Bedingungen waren keine Wolken am Himmel, eine mondfreie Nacht und der Aufgang der Milchstraße zwischen 22 Uhr Abends und 1 Uhr Morgens, um sich nicht gleich die ganze Nacht um die Ohren schlagen zu müssen. Die Wahl viel daher auf den Ort Großweil Nahe des Kochelsees und so ging die Fahrt am 31. Mai am frühen Abend erst einmal zur Stärkung an den Kochelsee zum Klosterbräu nach Schlehdorf. Zwischen 21 und 22 Uhr machten sich die drei dann auf den Weg auf eine Anhöhe über Großweil und positionierten ihre Stative in Richtung Südosten, kontrollierten die Kameraeinstellungen und warteten den Beginn des Aufgangs der Milchstraße über dem Horizont ab. Trotz Vorhersage einer sternenklaren Nacht, war insbesondere über den Bergen, auch wegen der optischen Verdichtung in Blickrichtung, noch etwas viel Wasserdampf in der Luft und teilweise sogar Schleierbewölkung in der Luft, weswegen sich die Aufnahmen bis ca. 00:30 Uhr des 1. Juni erstreckten. Danach ging es ans Einpacken und zurück nach München. Keiner der drei ist versiert im Umgang mit diesem Fotomotiv, das zur anspruchsvolleren Nachtfotografie zählt. Daher wird in der Bildergalerie zur „Milky-Way-Night“ nur jeweils ein Bild der drei Fotografen, als das jeweils Beste an diesem Abend erstellte Foto gezeigt. Zur Einordnung für das was auf den Fotos zu sehen ist, dient die als Beitragsbild erstellte Übersichtskarte.

Die Aufnahme der Milchstraßenfotos und von Sternenfotos im Allgemeinen ist immer nur die „halbe Miete“. Genauso wichtig und notwendig ist die Nachbearbeitung dieser Fotografien. Natürlich sind die Fotos entsprechend bearbeitet und es muss kräftig an den Reglern gezogen werden, so dass die Milchstraße auf den Fotos einigermaßen gut erkennbar wird, insbesondere dann, wenn die Bedingungen nicht vollständig optimal sind. Unabdingbar ist neben dem oben bereits erwähnten auch die richtige Ausrüstung und die geeigneten Kameraeinstellungen. Wer Interesse an diesen Parametern hat, kann sich gerne an den Webmaster Helmut Eder wenden.

Zur Erstellung ist nicht immer eine teure Vollformatausrüstung nötig. So wurden die in der Galerie gezeigten Aufnahmen mit spiegellosen APS-C Systemkameras von Karsten Mittmann und Thomas Senoner und einer Micro-Four-Thirds Systemkamera von Helmut Eder (ja auch MFT geht) aufgenommen.

 

Jahresauswertung „Bild des Monats“

Der Erste unseres internen Fotowettbewerbs „Bild des Monats“ im Jahre 2018 steht seit kurzem fest:

Wir gratulieren ganz herzlich unserem Fotoclubmitglied Harald Röh.

Mit einer Gesamtpunktzahl von 124,49 belegt Harald Röh den 1. Platz, gefolgt von Helmut Eder auf dem 2. Platz mit 122,15 Punkten und Karsten Mittmann mit 118,04 Punkten auf dem 3. Platz.
Über das Jahr gerechnet errang Harald Röh fünfmal den 1.Platz und einmal den 2.Platz bei unseren Monatswettbewerben.

Kennzeichnend für 2018 war wieder einmal die Heterogenität und ein lebhafter Wettbewerb. So wurden sieben verschiedene Mitglieder mindestens einmal Erster beim Bild des Monats.

Bei unserem internen Bildwettbewerb werden von zwölf monatlichen Einreichungen nur die zehn besten Ergebnisse berücksichtigt. Dies gibt jedem mal die Chance etwas zu „verpatzen“ oder eben sogar zweimal komplett auszusetzen, wenn es sein muss. Im Vordergrund steht nicht der Wettbewerb an sich, sondern wie gehen die Fotoclubkolleginnen und -kollegen mit dem gleichen Thema um, welche Ideen und Sichtweisen haben sie in der Motivwahl, Linienführung und Lichtsetzung, welche sonstigen Techniken während des Fotografierens und auch in der Postproduction kommen zum Einsatz. So sind die Fotoclubabende mit dem Bild des Monats vor allen Dingen eines, nämlich „lehrreich“.

Das erste neue Thema im Januar 2019 wird „Ungewöhnliche Perspektive“ lauten. Die weiteren Monatsthemen sind bereits im Clubkalender für 2019 aufgelistet.

Wir freuen uns auf viele spannende und neue Themen in 2019 und hoffen wieder auf eine rege Teilnahme. Auch Gäste des Fotoclubs sind jederzeit willkommen und können bei den Bildbewertungen außer Konkurrenz teilnehmen und auch eigene Fotos mit einreichen. 

Neue Ausstellung „Bewegung“ ab 22. Juni

Am Freitag, den 22. Juni wird in der Orthopädischen Praxis von Dr. Uhl, Forstenrieder Alle 59, ab 19 Uhr unsere neue Ausstellung mit dem Motto „Bewegung“ eröffnet. Gezeigt werden 40 Fotografien mit unterschiedlicher Herangehensweise, um Bewegung darzustellen. Teils mit Langzeitbelichtung, teils mit eingefrorener Bewegung mit mittels bewegter Kamera. Viele interessante Fotos sind dabei entstanden. Schauen Sie rein. Die Öffnungszeiten entnehmen Sie bitte dem offiziellen Plakat zur Ausstellung.

 

Namensänderung / Eingetragener Verein

Auf der letzten Mitgliederversammlung am 8. Januar wurde beschlossen, dass der Verein eine Namenserweiterung durch den Zusatz „Neuried“ erfahren soll und zudem in Kürze die Eintragung als gemeinnütziger Verein im Registergericht erfolgen soll. Die dazu notwendigen Maßnahmen wurden initiiert.

Die zukünftige Bezeichnung wird dann lauten: Fotoclub Fürstenried-Neuried e.V.

Zum einen ist es dem Fotoclub dadurch möglich als eigenständiges Organ aufzutreten, zum anderen können dann für erhaltene Spenden auch Spendenquittungen ausgestellt werden.

Die Namenserweiterung und die Verlagerung des Vereinssitzes nach Neuried soll zudem bewirken, dass sich dadurch zusätzliche Möglichkeiten – mehr als in einer Großstadt wie München – für Ausstellungen, Öffentlichkeitsarbeit und Mitgliedergewinnung eröffnen.

Mit der Eintragung des Vereins rechnen wir gegen Ende Februar, Anfang März 2018.